Stefan Krüger | lyrische Texte
Start Texte Impressum
zurück
lebenswege
die menschen wandern
wandern seit äonen
man folgt dem guten
um zum besten zu gelangen
und trifft die andern
die bereits dort wohnen
denn alle routen
ist schon irgendwer gegangen

die menschen bleiben
bleiben gern beim alten
und nennen eigen
was sie sich genommen
im weltentreiben
kann ein innehalten
uns heimat zeigen
wenn wir just erst angekommen

die menschen lachen
lachen und sie lieben
in fünf sekunden
wird ein volk geboren
es wird erwachen
und vom glück getrieben
die welt erkunden
und geht doch darauf verloren

die menschen weinen
weinen und zerstören
um zu bewahren
was sie eigen nennen
denn alle meinen
ihnen soll gehören
was sie seit jahren
als gewohntes umfeld kennen

die menschen weinen
und die menschen wandern
die menschen bleiben
und die menschen lachen
wer mag dem einen
oder mag dem andern
das recht zuschreiben
was er machen will, zu machen
Stefan Krüger, Bonn - Köln, 20. September 2018
zurück